SKS903 Banner
Bannter SKS Bete
Banner Mini Sliced 01
Banner Antipasti
Banner Schokoladensalami 03
Banner SKS Chips

Produkte Sliced Kitchen



Die Küche der feinen Schnitte


SlicedKitchen SKS Logo schwarz




Produktvideo




Allesschneider von Graef setzen einen neuen kulinarischen Trend

Eine ganz neue Palette von Gerichten aus fein Geschnittenem erobert derzeit Deutschlands Küchen. Denn je dünner man Fleisch und Gemüse schneidet, desto mehr Aromen setzen sie frei und desto zarter umschmeicheln sie den Gaumen. Das fängt beim Carpaccio an, gilt für Gemüsenudeln, Gratins oder selbstgemachte Jerkys und hört beim luftgetrockneten Schinken noch lange nicht auf. Neben dem vollen Geschmack gibt es dafür einen weiteren Grund: Selbstgeschnittene Nahrungsmittel bleiben einfach länger frisch. Am besten lassen sich solche Scheibengerichte mit dem Allesschneider SKS 900 und dem MiniSlice Aufsatz für kleine Zutaten von Graef zubereiten: Der Marktführer hat seine jahrzehnte-

lange Erfahrung mit der Entwicklung dieser scharfen Küchenhelfer nun gebündelt und setzt ganz auf den aktuellen Trend Sliced Kitchen. Beide Neuheiten werden auf der diesjährigen Ambiente präsentiert.

Allesschneider ist der Meister der Sliced Kitchen

Schnell und präzise verwandelt der neue Allesschneider SKS 900 von Graef alle Zutaten in hauchdünne Scheiben aus purem Geschmack. Für Profis entwickelt, passt sich das edle Gerät in Form und matter Farbgebung (titan, schwarz, weiß oder rot) dem modernen Haushalt an. Graef geht als erstes Unternehmen aber noch einen Schritt weiter: Neben der großen Farbauswahl kann die Maschine über das Zubehör individuell zusammengestellt werden. Zusätzlich glänzt der Allesschneider durch Sicherheit, Qualität, Komfort und nicht zuletzt durch raffinierte, innovative Details.




Graef Antipasti SKS903

Graef Bunte Beet SKS900




Selber schneiden hält frisch

Ein weiterer wichtiger Aspekt neben den kreativen Möglichkeiten der Sliced Kitchen: Wer frisches Essen schätzt und Lebensmittel nicht verschwenden will, hat im Allesschneider einen zuverlässigen Helfer. Ein Laib Brot, der erst bei Bedarf geschnitten wird, trocknet lange nicht so schnell. Auch Hartkäse, Wurst und Schinken halten sich am Stück deutlich länger als in Scheiben, die schon nach wenigen Tagen austrocknen und ihre Aromen einbüßen. Wegen der größeren Oberfläche verflüchtigen sie ganz einfach zusammen mit der Feuchtigkeit. Zudem erhalten Bakterien deutlich mehr Angriffsfläche. Selber schneiden ist also ein nachhaltiger Beitrag zu Ressourcenschonung, Lebensmittelsicherheit und vor allem – zu frischem Geschmack.

Ein Querschnitt vielfältiger Ideen

Für Hobby- und Profiköche stellen Allesschneider wie der SKS 900 von Graef eine Inspiration für immer neue Gerichte dar. Ein Beispiel ist der Küchenklassiker Carpaccio, die Mutter aller Vorspeisen. Auf deutschen Tellern fächern sich heute Rote Bete und Steinpilze ebenso wie Schwertfisch, Barsch oder Spanferkel. Dazu gibt es Vinaigrette, Trüffel oder Parmesan. Die Kombinationsmöglichkeiten sind unendlich. Mit Hilfe eines Allesschneiders kreativ vorbereitet, entsteht auf dem Teller eine kulinarische Landschaft voller Farben und Aromen, die jede Zutat zur spannenden Neuentdeckung macht. Ob Haupt- oder Nebendarsteller in der Menüfolge – viele Gerichte gelingen nur dann perfekt, wenn sie gleichmäßig fein geschnitten sind. 




Graef Chips

Hier einige Beispiele zur kulinarischen Kombinationsmöglichkeiten:

  • Chips sind das neue Gemüse: Pastinaken, Rote Bete und Karotten werden in Keimöl frittiert oder im Ofen getrocknet und anschließend raffiniert gewürzt.
  • Für Gratins müssen Kartoffeln, Wurzeln oder Kohlrabi einheitlich geschnitten sein, damit sie gleichmäßig backen und im gleichen Moment gar sind.
  • Ceviche, die Leckerei aus Peru: Dafür „gart“ geschnittener Fisch in Limettensaft – je dünner, desto schneller.
  • Lasagneplatten lassen sich gegen Scheiben von Karotten, Roter Bete oder Zucchini austauschen – und schon sind die Kohlenhydrate raus.
  • Selbstgemachte Jerkys sind je dicker, desto zäher. Nur dünn geschnitten sorgen sie für wahre Gaumenfreuden.
  • Mach dich dünn! Das gilt im Sandwich „Streetfood Style“ für jede der vielen unterschiedlichen Scheiben aus Fleisch, Wurst und Käse. Nur dann bleibt den Saucen und weiteren Beilagen genügend Raum zur Entfaltung.
  • Und wer nach dem neuesten Trend Roastbeef oder Pastrami auf seinem Grill über Stunden räuchert, der wünscht sich zarte Scheiben, die auf der Zunge zergehen.

Lassen sie sich inspirieren und schauen sie unter unseren

Sliced Kitchen Rezepten nach!